Hey! Schön, dass du hier bist!

Mein Name ist Ben und ich habe mich über viele Jahre immer wieder unglaublich verloren, hilflos und manchmal auch verzweifelt gefühlt.

Eine Frage, die mich ständig beschäftigt hat war:

“Wie verdammt nochmal kann ich denn mein Ding machen und gleichzeitig irgendwie in dieser Welt überleben…

…so viel Geld zum leben haben wie ich eben brauche…

…und die Sachen tun, auf die ich wirklich Bock habe?”

Lange Zeit waren in meinem Kopf lauter Fragezeichen. Teilweise so viele, dass ich den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen konnte.

Einmal angefixt davon meinen eigenen Weg zu gehen, war ich so unglaublich neugierig. Ich wollte so Vieles ausprobieren, so viele Dinge fand ich interessant.

Gleichzeitig wusste ich lange nicht wo ich denn jetzt langlaufen sollte…

Also bin ich dann oft einfach meiner Neugierde und Lust gefolgt und habe ziemlich viele verschiedene Sachen ausprobiert: Studium, Praktika, Geschäftsideen umsetzen, eigene Projekte, Blogs…

Bei jedem dieser Projekte habe ich unglaublich viel lernen dürfen. Auch und vor allem weil ich immer wieder Menschen gefunden habe, die mich inspiriert haben und von denen ich lernen durfte.

Angetrieben war meine Suche vor allem davon, den Sinn in meinem Leben zu finden.

Ich wollte herausfinden, was sich für mich ganz persönlich sinnvoll anfühlt. Was mich lebendig macht. Was mich morgens mit leuchtenden Augen aus dem Bett springen lässt. Was mich aus jeder Pore, aus jeder Zelle meines Körpers strahlen lässt.

Und ich wollte herausfinden, wie ich das in Einklang bringen kann mit der Welt, mit dem großen Ganzen. Ich wollte etwas tun, was Sinn für mich und auch Sinn für die Welt macht.

Dabei habe ich die letzten Jahre gefühlt unendlich viele Tiefen durchlebt. Von mein Herz zerreißenden 2 Jahre andauerndem Liebeskummer über tiefe depressive Phasen und sogar Suizid-Gedanken….

…wiederum gefolgt von Phasen der Euphorie und überschwemmenden Freude, dass doch vielleicht noch alles gut werden kann…

Vor ungefähr 7 Jahren habe ich mich auf den Weg gemacht…

…weil ich angefangen habe einer leisen Stimme in mir zu vertrauen.

Heute kann ich sagen, dass ich zum ersten Mal auf meiner Reise wirklich in der Tiefe zufrieden stellende Antworten für mich gefunden habe, was es heißt zu leben und lebendig zu sein.

Sometimes you have to get lost, to find yourself.

Ich weiß, dass ich dir keine fertigen Antworten geben kann.

Aber ich weiß, dass ich dir aus meiner Erfahrung Hilfestellungen an die Hand geben kann, sodass du statt 27 Mal gegen die gleiche Wand zu rennen und dir weh zu tun, vielleicht nur 3 Mal dagegen rennst und dann mit einem sanften Sprung drüber springst…

…und deine ganz eigenen Antworten findest.

Wie ich meinen Weg gefunden habe und was mich fasziniert

Ehrlich gesagt bin ich einfach immer weiter gelaufen. Immer weiter. Der inneren Stimme nach “die Wahrheit” zu finden. Ich glaube das war der Schlüssel – für mich persönlich.

Vielleicht hast du einige dieser Fragen, die ich mir auch gestellt habe:

“Was will ich wirklich?”

“Wer bin ich eigentlich?”

“Warum bin ich hier?”

…und dann gibt es da noch die ganz praktischen Fragen des Lebens. 

“Wie werde ich finanziell frei genug, um meinen eigenen Weg verfolgen zu können?”

“Wie bringe ich das wofür ich brenne auch in die Welt?”

“Wie finde ich eine Tätigkeit, die ich wirklich liebe und die Sinn für mich macht?”

“Wie finde ich Gleichgesinnte, meine Community, meinen Tribe?”

“Wie kann ich offen, ehrlich und authentisch kommunizieren, sodass mich die anderen auch wirklich verstehen?”

…und viele mehr.

Die praktischen Fragen des Lebens habe ich lange eher als eine Belastung empfunden. Dadurch habe ich gemerkt, dass es wichtig ist auch ihnen Aufmerksamkeit zu schenken.

Rund um diese großen und die praktischen Fragen dreht sich meine Arbeit. Im besten Fall liefert sie dir genau die Hilfestellung die du gerade brauchst.

Wenn dich das anspricht oder mit dir resoniert, dann lade ich dich von Herzen ein, dich für meine Video-Serie “Die Kunst deinen eigenen Weg zu finden” einzutragen.

» Mehr erfahren

Es ist an der Zeit, deinen ganz eigenen Weg zu gehen.

Von Herzen alles Liebe für deinen Weg,

Dein

ben-copy-round-frei-gestellt-differentben-unterschrift-blog-3-copy


Meine Stationen über die letzten 7 Jahre:

(natürlich liefert diese Liste nur einen groben Ausschnitt dessen was ich gemacht und erlebt habe)
  • 2010: Abitur
  • 2010/11: 1 Jahr Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg (inklusive Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes)
  • 2011/12: Freiwilligendienst im Projekt “La Casita del Arbol” in Tipitapa in Nicaragua
  • 2012/13: 5 Monate Anstellung bei der Leonhard Heyden GmbH
  • 2013: Umzug nach Berlin und Praktikum beim IdeaCamp. Aufbau des Blogs OneDayProfits (nicht mehr online) und Umsetzung erster eigener Projekt-Ideen und Workshops.
  • 2014: Start meines Blogs “Anti-Uni.com” der schnell 30.000-40.000 Besucher im Monat erreichte; erste größere Vorträge im deutschsprachigen Raum
  • 2015: Gründung der “Blogging University” – eine Online Blogging Schule für Change-Maker (bisher über 750 Teilnehmer)
  • 2016: Aus einer tiefen über mehrere Jahre wiederkehrenden Depression heraus: Plötzliches tiefes Erwachen zu unserer wahren Natur
  • 2016: Teilnahme am 5-wöchigen “Gemeinschaftskurs” im Zentrum für experimentelle Gesellschaftsgestaltung (ZEGG) mit anschließendem 6-monatigem Aufenthalt in der Gemeinschaft
  • 2016: Durchführung der “We Blog for Change” Online Konferenz (Website nicht mehr online) mit über 5.000 Teilnehmern
  • 2016: Start einer spirituell-therapeutischen Ausbildung bei Christian Meyer in Berlin
  • 2017: Vertiefung meiner spirituellen und therapeutischen Arbeit
  • 2017: Start des Projekts Find Your Own Way

Die größere Vision dieser Seite:

Wenn ich ehrlich bin geht es auf dieser Seite um viel mehr als nur um dich und um mich.

Es geht darum, dass wir gemeinsam das Wissen und die Erfahrung und die gelebte Liebe in die Welt bringen, das die Welt gerade wirklich braucht.

Wie finden wir heraus, was die Welt wirklich braucht?

Indem wir ihr zuhören – in uns.

Dann können wir hören, erahnen, erfühlen, was die Welt oder das Leben gerade durch uns verwirklichen will.

Diese Seite soll ein Anlaufpunkt für junge Menschen werden, die genau daran Interesse haben.

Unsere Vision ist es, dass wir hier Kurse, Artikel, Videos und mehr zur Verfügung stellen, die junge Menschen sowohl dabei unterstützen mit sich selbst in Kontakt zu kommen als auch die notwendigen Werkzeuge zu lernen – wie zum Beispiel Kommunikation und Tools für die Selbstständigkeit – um auch wirklich effektiv in der Welt wirken zu können und ihr Potential auf die Erde zu bringen.

Uns ist es wichtig, dass dieses Projekt auf finanziell guten Beinen steht. Denn nur dann können wir ihm auch die Aufmerksamkeit widmen, die es verdient und braucht, um zu gedeihen.

Über kurz oder lang können wir uns gut vorstellen, dass wir das Projekt in eine gemeinnütze GmbH oder Verein verwandeln. Aber bis dahin ist wahrscheinlich noch ein Stück Weg zu gehen.

In diesem Sinne: Lasst uns losgehen.

Stimmen zum Projekt findest du hier. 

P.s. Wenn du Lust oder Interesse hast uns mit einer Spende oder Know-How zu unterstützen, dann schreib uns gerne über das Kontakt-Formular.

 Du wirst die Wahrheit nie in meinen oder anderen Worten finden. Sie liegt immer darunter.

“Was für ein Gefasel”, denkst du dir? Zu Recht. Klick unten auf den Button, trag dich ein und lass uns anfangen. Wir wissen schließlich beide nicht wie viel Zeit wir auf diesem Planeten noch haben…